TURN EM 2011 in Berlin

Turn EM 2011 in Berlin

TV Tipp bei ALEX Berlin

Europacup Partien bei ALEX Berlin

VfK 1901 präsentiert

Roth-Massivhaus 3. Rasentennis Open in Berlin
PARTNER in BERLIN

Berliner Turn- und Freizeitsport-Bund

Berliner Sportangebote


Faustball Weltmeisterschaft 2011


Freistadt siegt überlegen im Finale

Escriba Faustball Europacup - Die Sieger von Union Schick Freistadt
So klar wie das Ergebnis war das Finale für den österreichischen Meister aus Freistadt keineswegs. Gleich dreimal ging dem FBC Linz-Urfahr zum Satzende die Puste aus. Freistadt bewies Moral und Teamgeist und kam trotz zeitweilig unglaublicher 5-Punkterückstände zurück ins Match. Ein gut aufgelegter Jean Andrioli führte Freistadt bis in den 4. Satz, in dem Linz schlussendlich verzweifelt sich der Niederlage hingab. Halbfinal-Matchwinner und Linzer Angreifer Christian Koller konnte die hervorragende Leistung aus dem Halbfinale leider nicht wiederholen. Souverän und hochverdient sicherte sich Union Schick Freistadt den Titel um den ESCRIBA Faustball Europacups.


Finale

Sonntag, 3. Juli 2010, 13.30 Uhr

FBC ASKÖ Linz-Urfahr : Union Schick Freistadt 0:4 (7:11, 9:11, 9:11, 7:11)


1. Satz

Starke Angaben von Linz Angabenschläger Koller lassen Linz zum 6:3 in Führung gehen. Doch der Freistädter Schlagmann Andrioli kontert mit platzierten Longline-Schlägen zum 7:7 Ausgleich. Auch eine Auszeit von Linz bringt Freistadt nicht aus dem Rhythmus, Linz gelingt kein Punkt mehr, der Satz endet mit 7:11.


2. Satz

Auch in den zweiten Satz startet Linz besser, beim Stand von 6:1 zieht Freistadt mit einer Auszeit die Reißleine. Freistadt kann den Rückstand zwar verkürzen, es sieht beim 9:6 aber danach aus, dass sie ihre Aufholjagd diesmal zu spät gestartet haben. Doch Freistadt steckt nicht auf, mit einem Ass und zwei für die Linzer unerreichbar an der Leine entlang gezogenen Bällen gleichen sie zum 9:9 aus. Die Verunsicherung auf Seiten der Linzer ist spürbar, so gehen auch die letzten beiden Bälle zum 9:11 an Freistadt.

3. Satz

Dieser Satz gleicht wie ein Spiegelbild den vorherigen. Linz beginnt stark und konzentriert und geht bis Mitte des Satzes mit 6:2 in Führung. Doch im Verlauf des Satzes schleichen sich Flüchtigkeitsfehler ins Linzer Spiel ein, die Freistadt geschickt zu nutzen weiß. Wie zuvor kämpft sich Freistadt mit starken Aktionen wieder ins Spiel zurück, gleicht gegen Ende bei 9:9 aus und zieht im Schlussspurt zum 9:11 vorbei. Verdienter Lohn für diesen Kraftaufwand ist die 3:0 Satzführung.

4. Satz

Freistadt spielt nun wie im Rausch, während Linz zu lange den vergebenen Chancen nachtrauert. Fast ohne Gegenwehr kann der Freistädter Andrioli bei den Linzern nach Belieben punkten. Der Satz ist schnell eine eindeutige Angelegenheit für Freistadt, die sich bei 4:10 6 Matchbälle erspielt haben und sich den Luxus erlauben können, einen von Linz gespielten kurzen Ball nicht zu erlaufen und die folgenden zwei Angaben ins Aus zu spielen. Letztlich gewinnt Freistadt aber auch den 4. Satz und ist hochverdient der Sieger des ESCRIBA Faustball Europacups.

Herzlichen Glückwunsch!